Liebe Crowd, nun ist es passiert.

Seit Monaten kämpfe ich wie eine Wölfin (an meiner Seite ein großartiges Rudel) dafür, dass dieses Album am liebsten gestern fertig wird.

Ich bringe mich körperlich und nervlich ans äußerste Limit und alle anderen mit mir und ich bemühe mich, all das mit Liebe und bestem Gewissen zu tun.

Ich trete und trietze und treibe und nun, GANZ kurz vor Schluss überschlagen sich die Ereignisse derartig, dass ich nicht mehr anders kann als loslassen.

Unser Tonstudiomann Benny hatte kurz bevor er die finalen Mixes schicken konnte, einen schweren Hörsturz. Andere aus dem Team sind sehr krank, bzw. haben schwere Krankheitsfälle in der Familie oder mit anderen geliebten Wesen.

Auch ich selbst bin nun schon wieder krank und möchte Donnerstag eine wundervolle Tour durch den Norden starten und dafür fit sein.
Alles ist zu 98 % fertig und liegt irgendwo auf Schreibtischen oder Servern von Menschen die ich sehr schätze und die gerade wirklich ganz andere Probleme haben.

Ich möchte jetzt nicht mehr trietzen, sondern loslassen und mich lieber darüber freuen, das alles so prima gelaufen ist. Schließlich kann ich mich glücklich schätzen, nicht mit Maschinen sondern mit ganz echten lieben Lebewesen zusammen zu arbeiten, die eben auch nicht einfach ersetzbar sind.

Nun also die Fakten:
Es tut mir wirklich leid, aber ihr werdet leider noch etwas auf eure digitalen Backstagepässe warten müssen

und

ich hoffe sehr, dass wir die CD zum Releaskonzert am 21. Mai im Sudhaus fertig haben, kann es aber nicht mehr versprechen. Im schlimmsten Fall dauert es einfach doch noch etwas länger.
Zur Erklärung: Das offizielle Release „Von Musen & Matrosen“ – das bedeutet, dass man die CD online und im Laden kaufen oder downloaden kann – wird sich dadurch auf den Herbst verschieben.
Auf meinen Konzerten kann man die CDs kaufen und natürlich bekommen alle Weihnachtsgutscheinkäufer und Crowdfunder ihre CDs UMGEHEND wenn ich sie in der Hand habe! Eigentlich hatten wir alles anders geplant, aber dann ist leider das Leben passiert.

Ich hoffe auf euer Vertständnis und verbleibe mit einem Glaubenssatz, der mich nun selbst einholt – wie sooft schon.

„Macht ihr ruhig Pläne. Das bringt die Götter zum Lachen.“ (Der Eiserne Heinrich)

Eure Chansonedde

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s